Start-up, das oder der

Gepostet von

Wenn Deine Wünsche und Träume zu einer großartigen Idee wachsen, ergreife die Chance und gründe ein Start-up. Da wäre es schön, wenn alles ganz einfach wäre. Das ist es aber nicht, die Idee kann nur mit viel Arbeit und Disziplin umgesetzt werden und eine Portion Glück darf natürlich auch nie fehlen.

daria-nepriakhina-474558-unsplash
Photo by Daria Nepriakhina on Unsplash

Um vom Grund auf neu anzufangen, sollte man sich auch erst einmal mit den Grundlagen befassen und auch schauen, was auf einen zukommt.

Im der Grundschule lernt man `schau es nach´, deshalb hier nun ein Ausschnitt aus dem Duden:

Wortart                                   Substantiv, neutrum, oder Substantiv, maskulin Rechtschreibung                   Worttrennung: Start-up                       Bedeutungsübersicht           neu gegründetes Wirtschaftsunternehmen Herkunft                                 englisch start-up, zu: to start up = gründen                Grammatik                             das, selten: der Start-up; Genitiv: des Start-ups,                                                    Plural: die Start-ups

Als Gründer fängt man bei null an und muss sich mit allen möglichen Themenbereichen auseinandersetzen. Angefangen von der Produktentwicklung, Gehalt, rechtliche Einschränkungen über IT-Probleme bis zum Marketing. Ohne komplexe Bürokratie trifft man hier Entscheidungen, die für die Zukunft des Unternehmen  wegweisend sind.        So viel Verantwortung ist nicht immer einfach.

jon-tyson-520955-unsplash
Photo by Jon Tyson on Unsplash

Gehalt und geregelte Arbeitszeiten stehen hier bei den Prioritäten hinten an, denn ein Start-up muss sich erst einmal auf dem Markt etablieren und beweisen. Das Kapital wird hier für die Weiterentwicklung benötigt, sodass der Lohn darunter leiden muss. Es gibt in einem neuen Unternehmen viel zu tun und neu zu lernen, Überstunden sind daher keine Seltenheit.

Viele Start-ups sind über das Internet auf einem guten Weg und einige haben sogar das Glück, dass sie durch Investoren unterstützt werden. Auch die Politik hat erkannt wie wichtig die innovativen Ideen von Start-ups sind und fördern diese. Trotzdem ist es nicht immer  leicht, genug Mittel zur Finanzierung zu bekommen und das Unternehmen weiter zu bringen.

aaron-burden-521422-unsplash
Photo by Aaron Burden on Unsplash

Gründer und hoffentlich auch die Mitarbeiter stehen hinter dem Start-up. Sie können ihr Herzblut in etwas stecken und bekommen bei Erfolg auch etwas zurück. Sie können miterleben, wie Ihre Arbeit Früchte trägt und gedeiht. Können Risiken eingehen und auch mal Experimentieren. So wandelbar ist ein fest etabliertes, ausgewachsenes Unternehmen nicht.

david-travis-554904-unsplash
Photo by David Travis on Unsplash

Personal ist für Start-ups meist nicht leicht zu finden. Grund hierfür ist vor allem das Gehalt, das um einiges unter dem Durchschnitt liegt  im Vergleich zu der klassischen Industrie. Ein weiterer Grund dafür sind auch die bereits erwähnten Überstunden. Auch bei Prämien und Urlaubstagen ist der Durchschnitt bei der klassischen Industrie etwas höher.

 

Wenn man aber etwas macht, von dem man überzeugt ist und auch komplett dahinter stehen kann, kann man viel besser arbeiten und sich dafür einsetzen. Leidenschaft für die Idee steht hier großgeschrieben. Zwangsläufig kommt hier auch viel Verantwortung auf einen zu und man kann viel lernen.

Laut Umfragen (Digitalverband Bitkom) schaffen Start-ups immer mehr Arbeitsplätze. Jedes Jahr steigt die Anzahl der geschaffenen Arbeitsplätze, noch letztes Jahr hatten mehr als drei Viertel der befragten Gründer angegeben neue Mitarbeiter einzustellen, die Hälfte davon mit bis zu 3 neue Stellen. Bei jedem Fünften sollten es sogar mehr als 10 werden.

Start-ups gibt es inzwischen Branchenweit. Angefangen mit dem Digitalmarkt über Industrie, Bau-, Finanz- oder Gesundheitsbranche. Eine große Auswahl für Arbeitsnehmer, aber auch für mittelständige und große Unternehmen/Dienstleister ein Anreiz das eigene Unternehmen weiterzuentwickeln oder als Unterstützung für Start-ups da zu sein.

By Lara

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s