Der Comenius-Garten

Gepostet von

Neukölln, mitten im Sommer. Die Straßen sind voll, vor den Dönerbuden und Restaurants sitzen die Menschen und von den vielen Baustellen dröhnt der Lärm der Bauarbeiten. Neukölln ist eher ein Ort für abenteuerlustige, möchte man meinen. Was viele nicht wissen, mitten in diesem belebten Stadtteil liegt eine Oase, die grüne Luge Neuköllns, der Comenius-Garten. Benannt und gewidmet ist der Garten Johann Amos Comenius, einem bekannten Schulreformator, Universalgelehrten und letzten Bischofs der Böhmischen Brüdergemeinde. Ursprünglich war die Fläche für den Neubau der Turnhalle einer angrenzenden Grundschule vorgesehen, aufgrund mangelnder Freiflächen im Stadtteil wurde sich für einen öffentlichen Garten entschieden.

Anlässlich des 400. Geburtstags von Johann Comenius wurde am 28. März 1992 mit der Planung des Gartens begonnen. Die damalige tschechoslowakische Regierung stiftete ein Denkmal des Namensgebers welches einen zentralen Platz in der Anlage einnimmt.

Comenius_1        Adresse: Richardstraße 35, 12043 Berlin. Täglich für die Öffentlichkeit zugänglich  von 12:30 bis 19:30 Uhr

Ziel war es die Auffassung der Lehre Comenius räumlich umzusetzen. Viele Motive entlang des Weges symbolisieren die verschiedenen Stationen der individuellen Entwicklung und orientieren sich an den Werken Comenius. Durch das Eingangstor, den Weg entlang, vorbei an zahlreichen Kirsch- und Apfelbäumen, gelangt man schließlich zu einem großen Teich in den hinteren Teil des Gartens.

Geleitet wird der Garten von Anfang an von Henning Vierck, der besonders für die Jugendlichen des als Problemviertel verschriehenen Neukölln Vorbildfunktion erfüllt.

Im Comenius-Garten halten sich alle an die Regeln, über die Vierck mit ruhiger Hand Comenius_2und liebevoller Sorge wacht. Auch dies trägt dazu bei, dass der Garten Mittel- und Ruhepunkt für alle sein kann – Mütter mit Kinderwagen, Kinder im Grundschulalter, pubertierende Teenager, Erwachsene, die sich nach Ruhe sehnen. Hier ist jeder gern gesehener Gast.

Schon nach kurzer Zeit, während man durch den Garten schlendert, hat man die Hektik Neuköllns, welche nur einen Häuserblock entfernt herrscht, ganz vergessen. Sollte es euch einmal nach Berlin Neukölln verschlagen, so solltet ihr es euch nicht entgehen lassen, einmal den Comenius-Garten anzuschauen.

 

 

By Jasper & David

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s