Buchtipp: Gute Nacht, Punpun

Gepostet von

Titel: Gute Nacht, Punpun

Autor: Inio Asano

Preis: 8,00 € pro Band // 99,00 € alle Bänder in offiziellem Schuber

Erscheinungsdatum: 2013 – 2016 // Nachdruck April 2022

Klappentext

Als die süße Aiko in Punpuns Grundschulklasse kommt, meldet sich die Pubertät und stellt seltsame Sachen mit seinem Körper an. Doch in einem Elternhaus, das geprägt ist durch die Gewaltausbrüche seines Vaters und eine psychisch labile Mutter, muss er schnell feststellen, dass er allein mit seinen Sorgen ist. Selbst sein imaginierter Freund „Gott“ ist da keine Hilfe.

Rezension

Wer Manga hört, denk oft an Comics für Kinder oder Pokémon. Doch zeigt Inio Asano in seinen Werken immer wieder aufs Neue, dass Manga auch tiefgründige, dramatische Geschichten erzählen können. Allem voran steht seine Reihe „Gute Nacht, Punpun“.

Punpun ist ein normales Kind. Er geht zur Schule, lernt fleißig, beginnt zu Arbeiten und wird selbstständig. Vom Grundschulalter an erleben wir das Leben des Jungen bis hin zum Erwachsenenleben und bekommen sämtliche Hürden des Aufwachsens mit. Umbrüche im Denken, die erblühende Sexualität und die eigene Einordnung in die Gesellschaft.

Der besondere Kniff an der Sache: Punpun, wie auch seine Familie, werden als simpel gezeichnete Vögel dargestellt. Alle anderen Menschen um sie herum sehen aus wie Menschen und nehmen Punpuns Familie auch als solche wahr.

Besonders angetan hat mich immer wieder Asanos Komposition aus Realität und Abstrusität. Was ist real, was nur Gedanken? Passiert das gerade wirklich und kann uns sowas auch passieren? Hinzu kommen detailreiche Bilder, die Gefühle und Gedanken so punktgenau darstellen, wie ich es vom Manga nicht für möglich gehalten habe.

Da auch Themen wie Depression, häusliche Gewalt und Suizid behandelt werden, würde ich durchaus eine Triggerwarnung aussprechen. Keine der Themen wird verherrlicht, noch kleingeredet, sondern so dargestellt, wie sie sind und werden meiner Meinung nach sehr realitätsnah wiedergegeben.

Wer also Lust auf einen tiefgründig, wie abgedrehten Manga abseits des Mainstreams hat, kann ich „Gute Nacht, Punpun“ nur empfehlen!

Interesse geweckt? Dann schaut auch gerne in Asanos Reihe „Dead Dead Demon’s De De De De Destruction“ rein. Die letzten Bände erscheinen aktuell in Deutschland und sind ähnlich großartig!

Abgeschlossen in 13 Bänden und vom Verlag ab 15 Jahren empfohlen.

~ Florian aus Oldenburg ~

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s