Buchtipp: Entmenschlicht

Gepostet von

Titel: Entmeschlicht

Autor: Huschke Mau

Preis: 19,95 €

Erscheinungsdatum: 04. März 2022

Klappentext

Als Huschke Mau mit 17 Jahren von ihrem gewalttätigen Stiefvater flieht, beginnt für die junge Frau ein knallharter Kampf ums Überleben. Ein Polizist, der die Notlage und ihre prekäre Lebenssituation schamlos ausnutzt, wird ihr erster Zuhälter. Drogenabhängig und alkoholsüchtig prostituiert sie sich zehn Jahre, bis endlich der Ausstieg gelingt.

Heute promoviert Huschke Mau an und engagiert sich ehrenamtlich in ihrem selbst gegründeten Netzwerk Ella, das sich für die Abschaffung der Prostitution einsetzt und Frauen beim Ausstieg aus der Szene unterstützt.

Mit ihrem Buch möchte Huschke Mau über die Missstände des Milieus aufklären und anhand ihrer eigenen Geschichte von den Umständen erzählen, die Frauen und die Prostitution treiben. Ihr Ziel: der gesellschaftliche Ausstieg aus der Prostitution und die Bestrafung von Männern, die Sexkauf in Anspruch nehmen.

Rezension
Huschke Mau erzählt auf eine sehr persönliche, ehrliche und teils brutale Weise aus ihrem Leben. Anhand ihrer persönlichen Erfahrungen macht sie dabei auf verschiedene gesellschaftliche Probleme aufmerksam, z.B.: die Rolle der Frau in der Gesellschaft, das Bild von Prostitution als eine normale Arbeit und die Täter/ Opfer- Problematik kommen dabei immer wieder zur Sprache. Sie verknüpft dabei ihre persönlichen Erfahrungen mit wissenschaftlichen Ansätzen.

*TW* Dieser Titel enthält explizite Beschreibungen körperlicher, seelischer und sexualisierter Gewalt.

Zu hören gibt es die Geschichte von Huschke Mau übrigens auch bei Spotify und Podimo, zum Beispiel im Podcast „In Extremen Köpfen mit Dr. Leon Windscheid“. 

~ Laura aus Bremen ~

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s